Archiv der Kategorie 'OpenSource'

Donnerstag, 9. Juli 2009
OpenOffice.org is nominated for the Sourceforge Community Choice Awards in the categorie "Best Project for Government".

If you are a member of Sourceforge, please vote for OpenOffice.org. The voting closes at 20th of July. You can vote here: http://sourceforge.net/community/cca09/.

There are another great project, that you should vote for: PortableApps.com. This project provides us with many portable applications, which you can use from an USB-Stick, i.e. OpenOffice.org Portable.
Kategorie OpenSource | 
Samstag, 20. September 2008
Parallel zu der Installation der freien Version von Solaris 10 auf VMWare habe ich in den letzten Tagen die Installation einer solchen VM mit der freien Version von VirtualBox getestet und bin sehr angetan davon. Die Installation war genau so einfach wie mit VMWare. Einzige Schwierigkeit lag in dem Einbinden des Kernelmoduls von VirtualBox, das ich zunächst mit modprobe gelöst habe.
Die virtuelle Solarisinstallation wartet nun auf OpenOffice.org 3.0 RC2 zum Test ;-)
Kategorie OpenSource | 
Sonntag, 14. September 2008
Dieses Wochenende habe ich dazu genutzt, mich mal etwas mit OpenSolaris zu beschäftigen. Dazu habe ich mir auf einer Linuxmaschine eine Virtuelle Maschine aus dem Live-Image von OpenSolaris 2008.05 aufgesetzt.
Zunächst habe ich es mehrmals versucht, das Image in VMware über ein Hardware-CD/DVD-Laufwerk einzubinden. Die Performance beim Start wie auch bei der Installation des Image in der Virtuellen Maschine waren dabei katastrophal.
Danach habe ich statt eines realen CD-/DVD-Laufwerks nur das ISO-Image auf der Festplatte als virtuelles Laufwerk eingebunden und die Performance war hervorragend. Das Erkennen der Festplatte (der Bereich für die virtuelle Maschine) verliefen zügig und auch die Installation ging rasch vonstatten.
Ein Paketupdate lief auch sauber durch. Nun werde ich mich in den nächsten Tagen mal mit dem Einbinden von anderen Repositories beschäftigen müssen, um auch eine neuere Version als 2.4 von OpenOffice.org einbinden zu können. Schließlich soll auch OpenOffice.org 3.0 (zunächst als RC2) mit Solaris benutzt werden.
Kategorie OpenSource | 
Mittwoch, 3. Oktober 2007
Im OpenSource-Bereich gibt es ein interessantes Programm zur Projektverwaltung. Es ist das Projekt OpenProj. Dieses habe ich mir heute sehr einfach installieren können und werde es in den nächsten Tagen genauer untersuchen.
Es könnte eine wichtige Ergänzung zu den Programmmodulen von OpenOffice.org sein.
Kategorie OpenSource | 
Freitag, 6. Juli 2007
Heute konnte ich die Übersetzung der Firefox Portable Supportseite fertig stellen. Die Seite ist zu erreichen unter http://portableapps.com/de/support/firefox_portable
Kategorie OpenSource | 
Dienstag, 26. Juni 2007
Heute habe ich wieder ein Paar neue Seiten zum Übersetzen von Supportseiten zu portablen Anwendungen ins Deutsche erhalten. Demnächst wird es eine deutschsprachige Hilfeseite zu Firefox Portable und zu Thunderbird Portable geben.
Kategorie OpenSource | 
Freitag, 22. Juni 2007
Aktuell befasse ich mich damit, die Einstellmöglichkeiten des FCKEditors sowohl aus der Perspektive eines gewöhnlichen Benutzers wie auch des Administrators zu beschreiben.
Daneben werde ich demnächst auch Informationen zum Einrichten eines Wikis in einer Plone-Site auf meiner Webseite bereit stellen.
Kategorie OpenSource | 
Freitag, 1. Juni 2007
Heute habe ich eine neue Seite erstellt, auf der ich beschreibe, wie die Rechte eines Benutzers der Plone-Site vom admin oder manager geändert werden können.
http://amantke.de/index.php?/content/view/28/9/
Kategorie OpenSource | 
Mittwoch, 30. Mai 2007
Heute habe ich auf einer Seite dargestellt, mit welchen Schritten sich ein neuer Benutzer auf einer Plone-Seite anmelden kann.
http://amantke.de/index.php?/content/view/24/9/
Kategorie OpenSource | 
Dienstag, 29. Mai 2007
Heute habe ich ein wenig weiter an der Dokumentation zur Installation von Plone auf OpenSuSE 10.2-64-bit geschrieben und auch Screenshots mit Gimp erstellt.

Beim Bearbeiten dieser Screenshots mit dem Auswahlrechteck mußte ich feststellen, dass man ein solches Rechteck nur einmal sauber aufziehen kann. Danach geht Gimp immer dazu über, den ersten festgelegten Punkt (erster Mausklick) als Zentrum des Rechtecks zu nehmen. So lässt sich dann natürlich nicht sinnvoll der Screenshot beschneiden (bearbeiten).
Nach einem Neustart von Gimp funktioniert das Auswahlrechteck einmal wie gewohnt. Danach ist's wieder beschrieben: also für jede Auswahloperation ein Neustart (Gimp 2.3, eine aktuelle Developerversion).
Kategorie OpenSource |