Heute waren noch einige Restarbeiten des Umzugs von SuSE 9.3 auf 10.2 zu bewältigen. Es fehlte vor allem noch die Testinstanz für Joomla auf dem Arbeitsrechner. Die größten Probleme bereitete das Starten und Absichern der MySQL-Datenbank, was zu Problemen wieder beim Herstellen einer Verbindung von Joomla zu dieser Datenbank nach sich zog.
Nach einiger Bastelarbeit war aber auch dieses Problem erledigt.
Danach konnte ich mich noch auf einem anderen Rechner mit der Installation und Konfiguration von Nomachine (Freie Pakete von Nomachine sowie die Beta-Version des NXManagers). Auch hier hat nach einigem Lesen von Dokus und Konfigurieren der Start des Managementtools geklappt. Nun kann ich in den nächsten Tagen den Server mit verschiedenen Clients testen, insbesondere auch in Bezug auf schmalere Bandbreiten, z.B. einem Wirelessnetz mit schlechter Verbindungsqualität.
(http://www.nomachine.com)
Der Beitrag wurde am Samstag, 3. März 2007, 12:06 veröffentlicht und wurde unter dem Topic Heute abgelegt.
'Joomla-Testinstanz und Nomachine'